Pollanten, den 02.05.2023

 

Am vergangenen Samstag, den 29.04.2023, war es wieder soweit, die Tischtennisspieler der JURA-Werkstätten Neumarkt und die Jugendspieler des SC Pollanten trafen sich zu einem Freundschaftsturnier in der Sporthalle des SC Pollanten. Die Spieler/innen der JURA-Werkstätten boten den Jugendlichen aus Pollanten Paroli und es entwickelten sich tolle und interessante Begegnungen.

An den Tischen wurde hart um jeden Punkt gekämpft, den es zu gewinnen gab. Alle Spieler waren mit viel Elan, Spaß und großer Begeisterung dabei, so dass durchgängig spannende Partien auf tollem Niveau verfolgt werden konnten. Beide Teams waren mit ihren Leistungen sehr zufrieden und genossen anschließend das gemütliche Beisammensein im Sportheim bei einem kleinen Imbiss.

Mittlerweile gehört das Turnier zwischen dem Sportclub Pollanten und den JURA-Werkstätten Neumarkt - das schon seit 2013 stattfindet – zum festen Bestandteil des Terminkalenders beider Mannschaften. Die Vorfreude beider Teams war - wie in den Vorjahren zuvor - ungebrochen. Zumal wir, wegen Corona, eine zwangspause einlegen mussten.

Es wurde wieder einmal unter Beweis gestellt, dass Sport eine einzigartige Chance bietet, Begegnungen zwischen den unterschiedlichsten Menschen zu ermöglichen. Das gemeinsame Interesse am Tischtennissport verbindet! Dadurch war auch von der ersten Minute an der passende Gesprächsstoff gefunden und so war es ein leichtes in entspannter Umgebung untereinander Kontakte zu knüpfen. Die Spieler, konnten auf´s Neue ein unvergessliches Turnier, das von einem tollen Miteinander geprägt war, erleben. Sport ist eine der vielen Möglichkeiten - aktiv Inklusion zu leben. Besonders gefreut haben wir uns über Christoph Glötzner den Paralympicsteilnehmer 2022 in Peking. Seine positive und freundliche Art hat alle begeistert. Er war mit Begeisterung und Freude an den Tischen unterwegs.

„So etwas gibt es nicht oft im Landkreis Neumarkt“ war die einhellige Meinung der Vertreter aus Politik und Sport. Der zweite Bürgermeister aus Berching (Herr Meißner) als auch Frau Regina Burger (Behindertenbeauftragte der Stadt Berching) ließen es sich nicht nehmen bei uns vorbei zu schauen. Robert Hoidn (BLSV Kreisvorsitzender) und die Vertreter des Kreisjugendrings waren von der Veranstaltung begeistert.

In der Freifläche vor der Turnhalle war ein Blinden- und Rollstuhlparcours angelegt, bei dem die Jugendlichen und die Besucher ausprobieren konnten, wie es sich anfühlt, wenn man schlecht, oder gar nichts sieht bzw. im Rollstuhl sitzt. Diesmal ging es ums aufhängen von Wäsche von einer Person die im Rollstuhl sitzt, gar nicht so einfach wie sich das mancher vorgestellt hat. Eine völlig neue Erfahrung für Trainer und Sportler war, wie komplex doch das Leben im Rollstuhl ist, mit all den alltäglichen Hindernissen und mit welchen Herausforderungen man dabei zu kämpfen hat. Die anfangs noch vorhandene Scheu, mit einem Rollstuhl zu fahren, wurde schnell abgelegt und viele haben es mal ausprobiert.

 

 

  • Foto: Kreisjugendring
  • Foto: Kreisjugendring
  • Foto: Kreisjugendring
  • Foto: Kreisjugendring
  • Foto: Kreisjugendring
  • Foto: Kreisjugendring
  • Foto: Kreisjugendring
  • Foto: Kreisjugendring
 

 

 

 

 

 

 

 

BFV

Laden...

Anstehende Termine

Auszeichnungen

2022 07 14 Gtesiegel 200x92px

verliehen 2022


raute mit aehre 200px

verliehen 2017 und 2019


goldene raute 200px

verliehen 2012 und 2013


silberne raute 200px

verliehen 2007 und 2008

Folge uns

f logo RGB Grey 58

Copyright © 2022. All Rights Reserved.